caricatura 7 – Systemfehler

Unter dem Titel »Systemfehler« präsentiert die Caricatura Galerie eine Bestandsaufnahme des gesellschaftlichen und weltpolitischen Irrsinns. Denn das neue Jahrtausend ist alt genug, um die Frage zu stellen: Was ist in der Welt bloß los? Despoten, Chaoten und Idioten finden sich in Entscheidungspositionen auf allen Ebenen, sogar als Staatsoberhäupter. Im Fahrwasser von neo-faschistischem und rassistischem Stumpfsinn punkten rechtspopulistische Parteien bei Wahlen. Gleichzeitig treiben religiöse Fundamentalisten die überforderte Politik vor sich her, während die bürgerliche Mitte verängstigt daneben steht und sich ansonsten in ein immer niveauloseres mediales Angebot flüchtet. Irgendwann ist es aber auch mal gut! In diesem Sinne präsentiert die Ausstellung 50 der renommiertesten Zeichnerinnen und Zeichner, deren Geduldsfaden gerissen ist. Sie gehen hart aber gerecht – und vor allem komisch – mit dem grassierenden Irrsinn um und geben weltpolitische Empfehlungen der Komischen Kunst.

HINTERGRUND
Seit 1987 präsentiert die Caricatura im Fünf-Jahres-Rhythmus parallel zur »documenta« eine große Überblicksschau der Komischen Kunst. Mit den Ausstellungen »Caricatura 1 – 6« wurde der Begriff der »Komischen Kunst« als Genrebegriff innerhalb der Bildenden Künste entwickelt und ausformuliert.

3.6. – 17.9.2017
Täglich 10 bis 20 Uhr

20 Jahre KulturBahnhof – Der Film

Das war ein Fest! Der KulturBahnhof Kassel wurde im Herbst 2015 – genau wie der Nordhessische VerkehrsVerbund  NVV – 20 Jahre alt und das musste gebührend gefeiert werden. Das Team der Agentur Bahnhofsadel hat während der Veranstaltung einen Film produziert, der nicht nur Impressionen vom Fest zeigt, sondern vor allem die Protagonisten im KulturBahnhof vorstellt.

Alle Initiativen und Einrichtungen des KulturBahnhofs hatten zum Fest am 26.9.2015 gemeinsam ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Dazu gehörten Agentur Tigertatze, Bahnhofsadel, BALi Kinos, Caricatura, Gleis1, KAZ, KlangKeller, Nachrichtenmeisterei, Offener Kanal, Spohr Museum, Stellwerk, Unten und die Well Being Stiftung.

Im Film zu sehen sind auch die Künstler, die zum Fest auftraten: der Kabarettist Bernd Gieseking, Bernd Meyerholz und das Trio Kunterbunt, das Tic Musical, Stefan Becker, Kirsten Stein, Christian Bahrmann, Zirkus Rambazotti, die Bands Seau Volant, Caro-Kiste-Kontrabass, Make your Statement, Vivie Ann, Pari Pari, Harvest Moon, Rockabilly Four sowie Olaf Pyras und das Schlagzeugensemble der Uni Kassel. Auch im Bild Pit Knorr, Bernd Eilert und Hans Zippert bei ihrer Lesung mit Texten der „Neuen Frankfurter Schule“ und natürlich als krönender Abschluss das Theater Transe Express aus Frankreich sowie das Abschlussfeuerwerk.

Projekt „Das Gedächtnis der Gleise“ von Horst Hoheisel

Gedaechtnisgleis_KuBaVom Kasseler Künstler Horst Hoheisel stammen zwei Erinnerungsprojekte im KulturBahnhof Kassel: das Objekt „Denk-Stein-Sammlung“ (Querbahnsteig in Höhe Gleis 3) sowie die neue, 2015 geschaffene Installation „Das Gedächtnis der Gleise“ (Gleis 13).

Beide widmen sich dem Gedenken an die Deportation jüdischer Bürger während der Nazi-Herrschaft. Offizielle Einweihung der Installation ist am 9. Dezember 2015.

Live-Pixilation-Film entstand beim KuBa-Fest

KuBa-Fest_26-09_15_026aWie geil ist das denn?! – FrameControl hat beim KuBa-Fest am 26.9. Besucher gebeten, bei einer Live-Pixilation-Produktion mitzuwirken. Das Ergebnis ist beeindruckend. Vor einem Greenbox-Hintergrund wurden die Szenen aufgenommen.

 

Making-of des neuen Graffitis hinter dem Gleis 1

Der Graffiti Künstler Dustin Schenk gestaltete zwischen dem 8. und 10. Juli 2015 eine Fläche am Biergarten hinter dem Restaurant und Club “Gleis 1″. Der Kasseler Künstler plant weitere Graffiti-Arbeiten in diesem Stil in der Stadt.

Hier gibt es das Making-of als Video:
Teil 1

 

Teil 2